IRICON
Untertitel hier eingeben

Wasser/Wasser Brauchwasser-Wärmepumpen



EDEL Wasser / Wasser Wärmepumpen 100, 150              200 - 270 Ltr. mit Edelstahltank

Die Wasser/Wasser Brauchwasser-Wärmepumpen in der EDEL-Produktserie ist eine neue technische Entwicklung von AUER und einmalig auf dem Markt. 

Wasser/Wasser bedeutet, dass Wasser als Medium verwendet und damit warmes Brauchwasser erzeugt wird. Während Luft-Brauchwasser - Wärmepumpen besondere Aufstellungsorte und u.U. Kanalführungen für Zu- und Abluft (Medium) benötigen, kann die Wasser/Wasser Brauchwasser-Wärmepumpe an jedem beliebigen Ort montiert werden und muss keine besonderen Auflagen für die Montage erfüllen. Am einfachsten wird die Wasser/Wasser-Brauchwasser-Wärmepumpe in der Nähe des Heizungsverteilers einer Fußbodenheizung oder Radiatorenheizung montiert, da die Wärmepumpe aus dem Wasser-Rücklauf des Heizkreises gespeist wird. 

Eine Wasser-Umlenkeinheit und ein thermostatisch geregeltes 3-Wege-Ventil ist im Lieferumfang enthalten. Damit ist sichergestellt, dass die Wärmepumpe immer mit der gleichen Wassertemperatur versorgt wird. Damit ist die Wasser/Wasser Brauchwasser-Wärmepumpe sowohl für jede Art der Heizungsanlage einsatzfähig, das heißt Öl-Gas-Holz-Wärmepumpen-Heizung mit Fußboden oder Radiator-Heizkörper. 

Der Wirkungsgrad ist zu jeder Zeit gleich hoch, da die zugeführte Wassertemperatur als Medium immer mit geringen Schwankungen gleich bleibt. Die jeweilige Wassermenge des Tanks wird innerhalb kurzer Zeit wieder aufgeheizt. Die entnommene Energiemenge aus dem Heizungskreislauf ist dabei sehr gering und nicht mehr als ca. 300 Watt während des Zeitraumes der Aufladung auf Soll-Temperatur, z.B. 55°C. 

In den Sommermonaten, in denen die Heizungsanlage nicht in Betrieb ist, funktionieren die Fußbodenschleifen oder Radiatoren als Wärmetauscher. Die Wasser/Wasser Brauchwasser-Wärmepumpen besitzen eine eigene Umwälzpumpe, sodass die Heizungsanlage komplett ausgeschaltet werden kann. Im Sommer zirkuliert eine Wassertemperatur von ca. 20-25°C im Kreislauf, was der üblichen Betriebstemperatur des Zulaufs der Wärmepumpe entspricht. Es wird im Betrieb der Wärmepumpe Wasser mit einer Temperatur von ca. 17°C in den Kreislauf zurückgeschickt, was einen leichten Kühleffekt des Raumes erzielen kann.

Die 200 und 270 ltr. Tanks bestehen aus Edelstahl, sodass eine Wartung der Wärmepumpe nicht erforderlich ist. Stahltanks der Tankvolumen 100 und 150 Ltr. benötigen als Korrosionsschutz eine Magnesiumanode, die jährlich auf Verschleiß überprüft werden muss oder ggfls. auch ersetzt. Dies ist bei einem Edelstahltank nicht notwendig. Die Kosten einer Wasser/Wasser Brauchwasser-Wärmepumpe sind deutlich geringer als andere konventionelle Formen der Brauchwasser-Aufbereitung, die einen größeren Tank mit separater Pumpstation und Steuerung benötigen. 

Durch den Wegfall einer solchen alten Anlage mit den höheren Verlustwerten entsteht bei dem Einsatz der Wasser/Wasser Brauchwasser ein deutlich höherer Wirkungsgrad.

Große Tankvolumen und Rohrleitungen haben trotz guter Isolierung einen Energieverlustwert, der mehr als 500 kW/h pro Jahr ausmachen kann. Das heißt nicht, dass die Wasser/Wasser Brauchwasser-Wärmepumpe keinen Verlustwert besitzt, er ist aber durch das geringere Tankvolumen und kurze Verrohrung deutlich geringer.

Wie funktioniert das?

Die Energie wird dem Rücklauf des Wassers vornehmlich, wenn nicht eine andere Quelle verwendet wird, der Fußbodenheizung entnommen. Hierzu wird eine Wasserumlenkeinheit (im Lieferumfang enthalten) in den Kreislauf montiert, welche das Wasser über die Wärmepumpe umleitet. Ist die Rücklauftemperatur höher als 35°C ist optional eine thermostatisch gesteuertes 3-Wege-Ventil lieferbar, welche die Wassertemperatur bei 35°C begrenzt.Der Wirkungsgrad ist durch dieses Prinzip sehr hoch und liegt bei einem COP bis ca. 4.47.
 

Was geschieht im Sommer ?

In den Sommermonaten ist die Fußbodenheizung in der Regel nicht in Betrieb. In diesem Fall arbeitet die Fußbodenheizung als verfügbarer Wärmetauscher, wobei der Fußbodenheizung kaltes Wasser von der Wärmepumpe zurückgeführt und in der Fußboden-Heizschleife wieder erwärmt wird. Das zurückgeführte kalte Wasser aber kühlt den Boden und sorgt daher für eine angenehme niedere Temperatur in dem Bodenbereich in den

Räumen, in denen eine Fußbodenheizung verlegt wurde. Bei diesem Prinzip entsteht kein Kondensat. Zu beachten ist aber, dass eine wirksame Raumkühlung nicht möglich ist, da kalte Luft schwerer ist als warme und daher ein Mischung kaum stattfindet. Die kalte Luft verbleibt am Boden und vermittelt nur den Eindruck einer Kühlung. Wirksame Kühlung ist nur mit Deckenradiatoren oder Gebläsekonverktoren mit Zwangsventilation möglich. Dies bezieht sich auch auf reversible Wärmepumpen, die auf Kühlung umgestellt werden können. Eine niedere Wassertemperatur als 17°C erzeugt ein Tropfen von Heizkörpern oder bei einer Fußbodenheizung eine Bildung von Kondensat am Boden. Das bedeutet Kühlung ist absolut begrenzt, daher bieten wir diese Option mit der HRC 70 nicht an, abgesehen auch von dem Wirkungsgradverlust. 

Da ein Ventilator nicht erforderlich ist, arbeitet diese Wärmepumpe mit einem äußerst geringen Geräuschpegel von 34dB(a) in 1 m Abstand. Vergleichbar mit einem Kühlschrank, da alle elektrischen Aggregate, wie Kompressor und Umwälzpumpe auf geräusch- und körperschall dämmenden Materalien montiert sind.

Die EDEL Wasser/Wasser ist zusätzlich mit einer elektrischen Zusatzheizung von 1200 Watt versehen, die im Bedarfsfall zugeschaltet werden kann, insbesondere, wenn eine hohe Warmwassermenge entnommen werden soll und eine schnelle Aufheizung auf die eingestellte Wassertemperatur. Sie schaltet erst dann wieder ein, wenn die Wassertemperatur unter 38°C fällt. Ansonsten arbeitet die Wärmepumpe allein bis zur eingestellten Soll-Temperatur, zB. 55°C. Verschiedene andere Programme sind mit der elektronischen Steuerung der Wärmepumpe programmierbar.

hier ist der EDEL- Katalog 

Wärmepumpe kaufen