IRICON

                          HTi 70                             eine neue Serie von Hochtemperatur Luft-/Wasser Wärmepumpen


Die Technik

Die HTi 70 mit den erwähnten Eigenschaften arbeitet mit einem speziellen Hochleistungskompressor, der mit der geringen Menge des Kältemittels eine hohe Leistung bei hohem Wirkungsgrad sicher stellt. Ein wesentlicher Bestandteil der Serie von 4 Leistungsgrößen ist die neue Leistungsteuerung über einen Inverter, der eine stufenlose Leistungsregelung in Abhängigkeit der Außentemperatur sicherstellt. Die Leistungsregelung selbst hat keinen eigenen Energiekonsum im Vergleich zu anderen Systemen.  Das folgende Beispiel zeigt die Verhältnisse bei der HTi 70 - 8 

AUER hat bislang die Leistungsangaben der üblichen Norm entsprechend bei eine Außentemperatur von +7°C und einer Vorlauftemperatur (Wassertemperatur) von +35°C angegeben. Diese Daten sind für die Bemessung einer Luft/Wasser Wärmepumpe für den Ersatz von fossilen Heizkesseln für den Konsumenten irreführend. 

AUER - Wärmepumpen sind bereits seit 2010 hauptsächlich für den Ersatz fossiler Heizkessel (Heizöl oder Gas) vorgesehen, die mit Heizkörpersystemen ausgestattet sind. Sie liefert wie ein Öl- oder Gaskessel direkt das benötigte warme Wasser. 

Dazu werden Leistungsdaten benötigt, die bei einer Außentemperatur von mindestens -7°C bis -10°C und einer Vorlauftemperatur von mindestens +65°C (70°C) bestehen. 

Die Typenbezeichnungen beziehen sich folglich nicht auf die üblichen Nennleistungen anderer Fabrikate, sondern auf die verfügbare Leistung unter Winterbedingungen. 

Auch weiterhin ist das umweltneutrale und ungiftige Kältemittel R 290, wie seit 2010, das Kältemittel, welches die hohe Leistung der AUER Wärmepumpen u.a. bestimmt. Daher sind AUER Wärmepumpen von keiner jährlich gesetzlich vorgeschriebenen Wartungsvorschrift betroffen.

Die Wärmepumpe arbeitet extrem leise und besitzt nach EN 12102 nur einen Geräuschpegel von 52 dB(a) in 1 m Abstand gemessen.

Der Pilot mit der Elektronik in vereinfachter Darstellung 

beinhaltet die Umwälzpumpen für den Wärmepumpen- und den Heizkreislauf in hydraulischer Entkopplung über den 38 L Puffertank, die elektrische Zusatzheizung als Notheizung und nicht dargestellt die Elektronik

Die folgenden Skizze zeigt ein Installationsbeispiel 

Für eine Brauchwasser-Aufbereitung  

ist anstelle des Piloten für den Heizbedarf u.a. allein, wie oben, ein Pilot mit einem vom System gewarteten Brauchwassertank mit 170 L Inhalt lieferbar. Es werden bis 550 L Warmwasser mit 40°C täglich erzeugt und genügt einem 4-5 Personenhaushalt. 

Die folgende Skizze zeigt ein Beispiel einer Installation eines Piloten mit Brauchwasser-Aufbereitung

Die Eigenschaften in Stichworten


Energieeffizienz A+++

EUROVENT zertifiziert, erfüllt die EU-Normen EN 811+812/2013 und EN 14511

EHPA Zertifikat in Vorbereitung

HTi 6  

kalorische Leistung -7°C/+65°C  =  5,5 kW

Beheizbare Wohnfläche 138 m² bei Verlustwert 40Watt/m²

                                         61 m² bei Verlustwert 90 Watt/m²

*Stromverbrauch  2970 kW/h p.a.


HTi 8

kalorisch Leistung -7°C/+65°C = 6,9 kW

Beheizbare Wohnfläche 171 m² bei Verlustwert 40 Watt/m²

                                         76 m² bei Verklustwert 90 Watt/m²

*Stromverbrauch 3690 kW/h p.a.


HTi 11

kalorische Leistung -7°C/+65°C = 11 kW

beheizbare Wohnfläche 275 m² bei Verlustwert 40 W/m²

                                         122 m² bei Verlsutwert 90 W /m²

*Stromverbrauch 5920 kW/h p.a.


HTi 14

kalorische Leistung -7°C/+65°C = 13 kW

beheizbare Wohnfläche 325 m² bei Verlustwert 40 W/ m²

                                         144 m² bei Verlustwert 90 W/ m²

*Stromverbrauch 7000 kW/h p.a.


* alle Angaben sind Durchschnittswerte und vom Klimaverlauf des Jahres abhängig und können nach oben und unten abweichen. Der Verlustwert ist abhängig von der Isolation der Gebäudehülle die Daten sind einem Energieausweis zu entnehmen.

Die Bemessung der Wärmepumpenleistung

Die Frage "nach welche Leistung einer AUER-Wärmepumpe brauche ich" beantwortet sich in dem entsprechenden Link. Die zu beheizende Wohnfläche ermittelt sich ungefähr in Abhängigkeit von dem thermischen Verlustwert des Gebäudes aus einem Energieausweis.

Wird die Zusatzheizung aktiviert, ändern sich die Daten gravierend einschließlich des zu erwartenden Stromverbrauches. 

Ein Verlustwert von 40Watt pro m² Wohnfläche (Jahreswert) ergibt sich in der Regel für ein Nullenergiehaus und 80 Watt pro m² Wohnfläche entspricht üblicherweise einem sanierten Altbau mit ersetzten Fenstern und Türen und einer mindestens 10 cm starken Außenisolierung. Bessere Werte liefert eine gute Isolierung des Daches und der Dachanschlüsse.

Die Werte zwischen 40 und 80 Watt/m² Wohnfläche finden sich meist in Energieausweisen Gebäuden neuerer Bauweise.

Ein für die Verhältnisse zu klein bemessene Wärmepumpe führt zur Aktivierung der Zusatzheizung mit enormen Mehrkosten für elektrische Energie und verkürzt auch die Lebensdauer der Wärmepumpe deutlich infolge ständigen Einschaltens, des Dauerlaufs und von häufigen Abtauvorgängen.

AUER - Wärmepumpen sind Hochleistungs-Wärmepumpen und eignen sich für den Ersatz von Öl- oder Gaskesseln bei Heizkörper-Anlagen, sie wurden schon 2010 dafür konstruiert.