IRICON
Untertitel hier eingeben

Das EHPA Label auch bald für alle AUER Wärmepumpen

Diese Kennzeichnung soll angeblich eine Kennzeichnung ähnlich dem EUROVENT-Zertifikat sein, aber noch ein paar technische Daten mehr erfordern. 

Tatsache ist, dass es zu diesem Zertifikat eine neue Prüfung nötig macht, die jedes Jahr Kosten verursacht, die der Verbraucher letztendlich bezahlen muss. Das EUROVENT-Zertikat wird einmal für jeden Typ erstellt und kostet nicht jedes Jahr einen neuen Beitrag. 

Das EHPA - Label bringt dem Konsumenten zunächst nichts, sondern vergrößert das Volumen an verschiedenen Aufklebern auf dem Produkt, ohne das der Verbraucher den tatsächlichen Wert erkennen kann. Wichtig ist die Kennzeichnung des Produktes über die Leistung ob A+, A++ oder A+++, letzteres ist für Wärmepumpen erfunden, damit gibt es keine offizielle Kennzeichnung. 

Ob A++ oder A etc., diese Kennzeichnung muss üblicherweise auch von einem Institut (EUROVENT) erteilt werden. Das kann kein Hersteller selbst tun. Was ist daher ein EHPA - Label, wenn die Pflicht der Leistungs-Kennzeichnung besteht und ein EUROVENT - Zertifikat bestehen muss. EHPA ist die Forderung eines Vereins, der über eine öffentliche Förderung unter verschiedenen Bedingungen wesentlich mit entscheidet.

Alle Wärmepunpenhersteller befinden sich im Wettbewerb und verpflichten sich gute Geräte nach dem Stand der Technik anzubieten und auch noch weiter zu entwickeln. Der Qualitätsstandard ergibt sich aus der Kennzeichnung nach A, A+ oder A++ bei Wärmepumpen. Es gibt Hersteller, die in ihren Werbeaussagen eine Kennzeichnung von A+++ verwenden, das gibt es aber gesetzlich nicht. Eine Nachprüfung ergibt meist keinen Nachweis einer höheren Leistung, im Gegenteil sind nach dem heutigen Stand der Technik nur alte bekannte Kriterien zu finden, die eine solche Kennzeichnung nicht zu rechtfertigen in der Lage sind.

Wesentlich ist, dass Förderungen angeblich nur an die Fabrikate geheftet sind, die in der Liste der EHPA-Zertifikate als förderfähig enthalten sind. Das heißt, dass Landes- oder Bundesförderungen nur dann von den staatlichen Behörden genehmigt werden, wenn Fabrikate aus dieser Liste installiert werden und auch nur dann, wenn Fördermittel zur Verfügung stehen. Einen Rechtsanspruch auf eine öffentliche Förderung gibt es nicht. 

Ein EUROVENT-Zertifikat was die gleichen Leistungsangaben benötigt, um das Energielabel in der Klasse A bis A++ zuerkannt zu bekommen, erfüllt nach den Forderungen der Gesetzgebung  für die Förderung keine Gültigkeit, auch dann nicht, wenn es eine deutlich bessere innovative Technik und Leistung besitzt.